Obermarsberger Nostalgie-Impressionen…

Obermarsberger Nostalgie-Impressionen…

Obermarsberger Nostalgie-Impressionen… 🙂

Diese Ansichtskarte der Weißen Kuhle von Obermarsberg entstand im Jahr 1948 aus südöstlicher Richtung. Links sieht man die Steinbrecheranlage und rechts das Eingangsportal der Höhle im Höling. Heute ist die Weiße Kuhle ein Natur- und Bodendenkmal.

In dieser Höhle wurden nicht nur Steine gebrochen, sondern auch geringe Mengen an Erzen abgebaut. Hierbei fand man auch Salpeter, das von Kot-Hinterlassenschaften der „Ur“-Vögel stammt. Dieses Salpeter-Vorkommen diente der Schwarzpulverherstellung und somit der Verteidigung der Stadt Obermarsberg.

Darüber hinaus fand man div. Knochen, Kiefer und Skelette vom Höhlenbären, die rund 30.000 Jahre alt sind. Auch der Schädel des vermutlich ältesten Marsberger (2.500 Jahre alt) kam hier ans Tageslicht.