Marsberger Geschichten – Schlüssel zur Vergangenheit – Band 1

Die neue Buchreihe „Marsberger Geschichten – Schlüssel zur Vergangenheit“ wurde unter dem Motto: „Von Bürgern für Bürger“ von verschiedenen Autoren geschrieben. Band 1 dieser Geschichtsreihe umfasst rund 390 Seiten sowie rund 400 Abbildungen und noch nicht veröffentlichte Fotos.

ISBN:  978-3-00-037609-2

Im Buch werden geschichtliche Themen und Studien zu allen heutigen Marsberger Ortsteilen und teils darüber hinaus: zum Briloner, Waldecker, Warburger und Paderborner Raum aufgearbeitet.

Unter dem Themenkomplex: „Klostergeschichten“ geht es schwerpunktmäßig um das Kloster Bredelar, dessen Mutterkloster Hardehausen und dessen Mönchhof Obermarsberg. Weitere Themen teils mit Jahrestags-Hintergrund sind: Marsbergs und Brilons Studierende im Mittelalter, Padberger Fehden, Mordian von Canstein, Essenthoer Kupferbergbau, Wolga-Deutsche in Stadtberge und Westheim, Brand der Zehntscheune Obermarsberg, Entstehung der Straßen um Marsberg, KuK-Hoheit-Österreichs in Marsberg, Eisenbahnstrecke Obermarsberg-Volkmarsen, Alfred Krupp in Bredelar, Wanderarbeitsstätte Niedermarsberg, Alte Hausinschriften in Marsberg und der Gegend, Das Hasental, Marsberger Fundchronik und Vieles, Vieles mehr. Auch die Zeit des Dritten Reiches in Marsberg wird unter dem Leitspruch „Erinnern, um zu mahnen!“ beschrieben. Damalige Marsberger Ereignisse werden hier parallel zur Reichs- und Weltgeschichte betrachtet. Es geht u. a. darum, das Denken und Handeln der Bürger zu verstehen: „Warum sich niemand wirklich getraut hat, in das totalitäre System des Überwachungsstaats der Nazis einzugreifen?“ Wichtig ist den Autoren dieses Buches, dass hier für unsere Gegenwart und Zukunft die richtigen Schlüsse gezogen werden, so dass so etwas nie wieder passiert. In die Zeit von 1933-45 fallen u. a. die Artikel: 50 Jahre Kriegerverein Erlinghausen, Boykott jüdischer Unternehmen, General Lettow-Vorbeck in Niedermarsberg, Germanischer Kult: Sonnenwendfeiern, die alte Schützenbruderschaft Canstein, der Beringhäuser Bibelforscher Schalk und der Einmarsch der Alliierten in Bredelar, auch Giershagen betreffend.

 

 
Im Folgenden das vollständige Inhaltsverzeichnis:

 

Vorwort und Dankeschön (mit vielen Fotos: zum Rennufer, Alte Ziegelei Limpinsel, Autowerkstatt und Tankstelle Becker, Gasthaus Rosenthal, Gansau-Heidenberg, Diemel-Wehr, Schulungsraum der Familie Frank, Haus Frank, usw., usw.)                                                      
   


Marsberger Klostergeschichte:

 
Das Kloster Bredelarseine erste Ansiedlung (mit vielen Fotos: zum Kloster, zur Eisengießerei Theodorshütte Ulrich, Beck & Henkel Kassel, Maschinenbau AG, usw.), auch Walburgis-Stift Meschede, Küstelberg, Medebach, Borberg Brilon, usw. betreffend             
 
Ein Gedicht: Die Klosterglocken von Bredelar

            
Das Kloster Hardehausen – Mutterkloster von Bredelar, auch den Mönchehof in Warburg, Marienstatt im Westerwald, usw. betreffend,

      

Der Mönchhof in Obermarsberg – Filialkloster Bredelars          
 
  
Aus alter Zeit – Geschichte aller Marsberger Ortsteile:
 
938 – Ermordung von Thankmar auf der Eresburg (Obermarsberg), auch Burg Belecke betreffend, Stichwörter: König Otto I, Eberhard von Franken, usw.                  

 

1358 – Schutz- und Trutzbündnis zwischen Marsberg, Hofgeismar, Wolfhagen, Volkmarsen und Warburg                

 

1389 – Marsberger und Briloner Studierende an den Universitäten Köln und Rostock             

 

1391 – Eroberung Padbergs sowie die Zerstörung des Ortes durch die Korbacher in 1413, auch Fürstenberg und Wünnenberg, Korbach, von Brenken, Spiegel zum Desenberg, usw. betreffend                                       

 

1581 – Mordian von Canstein, auch Eilhausen und Heddinghausen betreffend

 

1712 – Kupferbergbau bei Essentho, auch Stadtberge und Borlinghausen, Westheim, Dalheim, Scherfede und Bleiwäsche betreffend                                      

 

1761 – Ein „Cansteiner“-Darlehn an Obermarsberg, auch Heddinghausen betreffend

 

1765 – Wolga-Deutsche in Stadtberge und Westheim, auch Marsberg, Essentho, Bökendorf, Scherfede, Nörde, Corvey, usw. betreffend  

 

1781 – Viehschatzungen in Obermarsberg, Niedermarsberg und Erlinghausen

                                                       

1811 – Brand der Zehntscheune Obermarsberg            

 

1817 – Blitzeinschlag in die Stiftskirche Obermarsberg 

1828 – Der Marsberger Anton Friedrich Zieren – Geistl. Regierungsschulrat zu Minden                                 

 

1829 – Entstehung von Straßen und Wegen um Niedermarsberg, auch Bredelar, Westheim, Essentho, Leitmar, Hesperinghausen, Brilon, Arolsen, Fürstenberg, Obermarsberg, Warburg, Paderborn, Bonenburg, Wolbeck, Putzbach, Worms, Giershagen, usw. betreffend   

 

1836 – Bericht des Richters Petrasch aus Obermarsberg, auch Hildfeld betreffend                                     

1849 – Besuch der KuK-Hoheit: Erzherzog Stephan von Österreich in Stadtberge, auch Obermarsberg, Niedermarsberg, die von Waldeck und Arolsen betreffend                               

1870 – Eisenbahnstrecke Obermarsberg – Volkmarsen über Erlinghausen, Udorf, Kohlgrund, Arolsen und Külte      

1877 – Krupps Schießversuche bei Bredelar, Giershagen und Obermarsberg                   

1906 – Änderung der Hausnummern in Obermarsberg

1930 – Eröffnung der Wanderarbeitsstätte St. Christophorushaus in Niedermarsberg   

1933-1945 – Marsberg und das Dritte Reich                          

1934 – Rede zur 50. Jahresfeier des Kriegervereins Erlinghausen                                       

1934-1935 – General Lettow-Vorbeck in Niedermarsberg    

1935 – Aufruf zum Boykott jüdischer Unternehmer in Marsberg                 

1935 – Germanenkult: Sonnenwendfeiern in Obermarsberg, auch Osterräder-Lauf Lügde, Sonderzüge aus Alme und Hallenberg: Teilnehmer aus dem gesamten Umkreis: Kreis Brilon, Büren, Warburg, usw. betreffend                    

                                                         

1937 – Ein merkwürdiger Steinfund – Die Irminsul?, auch die Externsteine betreffend  

 

1938 – Die alte Schützenbruderschaft Canstein und der neugegründete Kriegerkameradschaftsverein, auch Udorf, Heddinghausen, Leitmar und Borntosten betreffend       

      

1939 – Der Beginn des II. Weltkriegs                         

1940 – Ein Besuch im RAD-Lager Obermarsberg                  

1940 – Hinrichtung des Bibelforschers Christian Schalk – Ein gebürtiger Beringhäuser, auch Beringhausen, Künsebeck, Bielefeld, Halle in Westfalen, usw. betreffend

                                          

1945 – Einmarsch der Alliierten in Bredelar, auch Giershagen, Messinghausen, Niedermarsberg, Brilon, usw. betreffend                                                     

1945 – Kriegsende: „Erinnern, um zu mahnen!“      

                    


Studien, Forschungen und Geschichten:
 
Mühlen und Hammerwerke in unserer Gegend (Niedermarsberg, Obermarsberg, Essentho, Westheim, Sintfeld, Glindegrund, Giershagen, Padberg, Helminghausen, Eschenthal, Pulvermühle, Messinghausen, Hoppecke, Beringhausen, Bredelar, Canstein, Udorf, usw.)
             
Der Mühlenbauer – Eine Erzählung im Zusammenhang mit der Plückemühle, auch das Glindegrund, Obermarsberg, Bad Karlshafen, Kassel, usw. betreffend

                                                               

Das Hasental – Ein Märchen aus der Heimat für Groß und Klein

                                                                   

Alte Häuser und Inschriften in Marsberg und der Umgebung, auch Niedermarsberg, Obermarsberg, Giershagen, Freilichtmuseum Detmold, Erlinghausen, Beringhausen, Borntosten, Canstein, Helminghausen, Meerhof, Oesdorf, Padberg, Udorf, Westheim, Hoppecke, Messinghausen, Rösenbeck, Fürstenberg, Helmighausen (in Waldeck), usw. betreffend                                                                        

 

Heutige Inschriften an Fachwerkhäusern in Obermarsberg und Niedermarsberg, auch Giershagen betreffend

                                          

Die Totentafeln im Pfarrheim Obermarsberg, auch Marsbergs Propst Ferdinand von Metternich, Abt von Corvey: Christoph von Bellinghausen, Abt von Werden und Helmstedt: Ferdinand von Erwitte, Abt des Klosters Huysburg: Nikolaus von Zitzewitz, betreffend

Marsberger Fundchronik – Besondere Exponate
                      
 
Gedicht: Die Eresburg  

 

 

Anzahl

Preis: €19.95

Versand:€0.00

Dieses Produkt ist ausverkauft.

Verkaufsstellen in Marsberg       

Newsletter                  

Kennen Sie auch unseren kostenlosen Newsletter?
Wollen Sie über weitere Literatur aus Marsberg informiert werden?

Dann melden Sie Sich einfach hierfür an, indem Sie Ihre Mailadresse eintragen:

Warenkorb

Ihr Einkaufswagen ist leer
Zum Online-Shop